Die Panikmache der Mediziner

In diesem sehr gut recherchierten und geschriebenen Artikel über Hausstaubmilben und Allergien zeigt der Author auf, dass textile Bodenbeläge fälschlich für Staubmilbenallergien mitverantwortlich gemacht werden.

Im Gegenteil, Teppiche helfen bei der Bindung des Haussmilbenkots (der eigentlichen allergischen Substanz) während glatte Böden zum Aufwirbeln des Staubes führen und damit zu einer Verschlechterung der Raumluft und in Folge allergischer Reaktionen. 

Ganz wichtig auch, das Staubmilben feuchte und warme Lebensbedingungen benötigen und adequate Ernährung in der Form von Hautschuppen- der Grund warum die Milben bevorzugt in Betten leben und kaum außerhalb.

Selbst Gesundheits­organisationen wie der Deutsche Allergie- und Asthmabund e. V., Mönchengladbach, haben erkannt, „… dass die früher gegebene Empfehlung, Teppiche zu entfernen, generell nicht mehr aufrechterhalten werden kann …“. 

Die Panikmache der Mediziner – boden wand decke.